DIE GROSSE FAHRT

Ein Interaktives Mitspieltheaterstück zum Thema Behinderung für die 1. und 2. Klasse

KINDERTHEATERPREIS 2008

Ausgezeichnet mit dem Kindertheaterpreis der
Stadt Karlsruhe 2008

Max hat eine Sehbehinderung, Aische lebt mit einer Zerebralparese und Ina ist schwermehrfachbehindert. Gemeinsam mit den Schauspielern tauchen die Schülern in die Lebenswelt dieser drei Kinder mit Handicap ein. Spielerisch wird der Umgang der Kinder mit den täglichen Herausforderungen kennen und schätzen gelernt.

Im Stück wird über Ursachen und Auswirkungen von Behinderung aufgeklärt. Es werden Wege erarbeitet, wie ein Kind mit Behinderung in einen Klassenverband und in die Gesellschaft integriert werden kann.

Vorstellungsort: Im Klassenzimmer
Für: Eine Schulklasse oder 33 Kinder der 1. und 2. Klasse
Dauer: 3 Schulstunden
Regie: Jürgen Sihler
Text: Christopher Maas
Ausstattung: Simone Manthey
Schauspiel: Giovanni Romano, Ibadete Kadrijaj


Gefördert von: Stiftung Aktion Mensch