FILMPÄDAGOGIK AN DER HEINRICH-HERTZ-SCHULE 2019/20




Heinrich-Hertz-Schule

Fachschule für Technik

Berufsschule

Südendstr. 51

76135 Karlsruhe


An einer der größten Berufsschulen in Baden-Württemberg im Bereich Elektrotechnik und Informationstechnik findet im Schuljahr 2019/20 bereits im dritten aufeinanderfolgenden Schuljahr ein Filmprojekt statt.

Wie im letzten Schuljahr sind dabei zwei Kurzfilme entstanden:

"Es geht auch anders" und "Verlassen in Karlsruhe".

Die Dreharbeiten dazu fanden Ende 2019 statt, die Premiere erfolgt am 8. Juli 2020 in einer schulinternen Präsentation.


Kursinhalt und Ziele:

Schüler zwischen 16 und 18 Jahren entwickeln ein Drehbuch und produzieren zwei kurze Filme, die auf ganz unterschiedliche Weise mit Themen aus der Alltagsrealität der jugendlichen Schüler*innen umgehen.


Bewerbung um Dieter-Baacke-Preis:

Mit dem Projekt an der Heinrich-Hertz-Schule bewirbt sich WERKRAUM: Karlsruhe e.V. um den Dieter-Baacke-Preis.

Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnet die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit Projekte aus, die in der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit entstanden sind.

Filmpädagogik: Murad Atshan

Gefördert durch: Schulsozialarbeit

HEINRICH HERTZ SCHULE 2019/20