LIVESTREAM

Kurzfilm von und mit jugendlichen Teilnehmer*innen des Filmclubs von WERKRAUM: Karlsruhe


Die Teilnehmer*innen des Filmclubs von WERKRAUM: Karlsruhe beschäftigten sich in den wöchentlichen Treffen ein halbes Jahr lang mit den Herausforderungen von Streamingdiensten, durch die man mit relativ geringem Aufwand in Echtzeit Bild und Tonmaterial ins Internet übertragen kann.

Thematisch setzten sie sich dabei auch mit problematischem Content wie Gewaltdarstellungen, Propaganda, sexualisierten Inhalten sowie den Kontaktrisiken, z.B. der Weitergabe von persönlichen Daten oder Mobbing auseinander. Über die Beschäftigung mit den Themen und über Improvisationen entstand die Geschichte für das Drehbuch zum Kurzfilm „Livestream“.


Filmplot:

Jugendliche treffen sich zu gefährlichen Mutproben, die sie via Smartphone live in die Welt des Internets streamen.


Hintergrund:

Immer wieder wird darüber berichtet, dass Jugendliche sich in Live-Chats zu Handlungen wie riskanten Mutproben verleiten lassen. Sie werden von den Zuschauern angefeuert und es kommt vor, dass sie sich dabei verletzen oder es sogar zu tödlichen Unfällen kommt.

Für diese Streams benutzen Jugendliche vor allem ihr Medium Nr. 1: das Smartphone. Folgerichtig wird auch der Kurzfilm komplett mit Smartphones gedreht. Das Smartphone bietet einen unmittelbaren und technisch wenig aufwändigen Einstieg in die filmerische Arbeit und befähigt Jugendliche, auch in ihrer Freizeit kreativ zu werden, da mittlerweile fast allen ein solches Gerät zur Verfügung steht. Auf diese Weise lernen die Teilnehmer*innen die Videofunktion ihrer Mobiltelefone für künstlerische Anwendungen zu verwenden, zu experimentieren und einen Kurzfilm zu drehen.


Durchführung:

Die jugendlichen Teilnehmer*innen planen die gesamte Produktion und führen die Dreharbeiten im Februar 2019 vor und hinter den Handykameras durch. Begleitet werden sie dabei von einem erfahrenen Medienpädagogen, der den Filmclub von Beginn an leitet.

Die Postproduktion wird von zwei professionellen Künstlern übernommen. Der fertige Kurzfilm wird schließlich vor einem öffentlichen Publikum gezeigt, online gestellt und auf Filmfestivals eingereicht. Den Termin für die öffentliche Präsentation geben wir an dieser Stelle in Kürze bekannt!

Premiere: tba

Filmpädagogik, Regie: Murad Atshan

Schnitt und Postproduktion: Murad Atshan

Schauspiel: Teilnehmer*innen Film-Club


Gefördert durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg sowie durch den Medienkompetenz-Fund Baden-Württemberg


LIVESTREAM