NULL UND NICHTIG

Kurzfilm für mehr Kommunikation

Zum Film:


Zwei Freundinnen suchen Kontakt – zu Männern? – zur Außenwelt? – zum Leben? Dann begegnet die eine einem Fremden, den sie nachts auf einer Landstraße beinahe überfährt. Sie sehen sich in die Augen. Für einen Augenblick stehen alle Möglichkeiten offen. Doch sie fährt weiter.


Premiere: 18.06. 2006

Regie und Schnitt: Jannek Petri

Kamera: Christina Mattner

Ton: David Pazen

Licht: Jürgen Sihler

Musik: Daniel Eberle

Schauspiel: Mona Petri, Tania Tavernese, Jürgen Sihler





NULL UND NICHTIG