Südendschule 2021/22


Südendschule

Grund- und Werkrealschule

Südendstr. 35

76137 Karlsruhe


Auf der Grundlage des den Kindern bekannten Bilderbuchs „Heute bin ich“ von Mies Hout beschäftigte sich das diesjährige Projekt mit Gefühlen und wo sie uns im Alltag begegnen. Wie fühlen sich Gefühle an? Woran merke ich, wie sich jemand und wie ich mich fühle? Weil im Buch die Gefühle über Fischbilder transportiert werden, wurde zur gemeinsamen Stückentwicklung das Thema Meer und Zustand der Meere / Meeresverschmutzung hinzugenommen, welches auch im Sachunterricht aufgearbeitet wurde. Über eine bestimmte Zeit gesammelter zu Hause angefallener Müll wurde im Bühnenbild verarbeitet. In einer Projektwoche baute jedes Kind eine Stabfigur mit der Prämisse, das jeweilige vom Kind gewählte Gefühl abzubilden. Mit diesen Fisch-Figuren wurde in der Probenphase das selbst erfundene Theaterstück fixiert.

Es wurde im Juli vor Eltern, Verwandten und Geschwistern beim Klassenfest präsentiert.


Rückmeldungen der Kinder:

„ich habe gelernt, dass ich mich trauen kann, wovor ich Angst habe. Am Ende macht es dann meistens Spaß.“

„Anfangs hatte ich Angst, vor anderen zu sprechen. Ich habe gemerkt, dass ich das nicht mehr brauche.“

„Ich finde, das Durchhalten hat sich gelohnt.“

„Ich weiß jetzt, wie ich mich konzentrieren kann.“

„Ich liebe schauspielern.“

„Es ist toll, wie sich Applaus anfühlt.“


Rückmeldungen der Eltern/Lehrerin:

„So viel Arbeit und Prozess, die Kinder sind sehr gewachsen.“

„Ich erlebe die Kinder von einer ganz neuen Seite. Von einer sehr selbstbewussten und starken.“



Dozentin: Karoline Saal

Gefördert durch: Projekt Schule + Kultur, Kulturbüro Karlsruhe


SÜDENDSCHULE 2020/21